Fassadendämmung 2020-03-03T06:45:07+01:00

Außendämmung Ingolstadt

Sparen Sie Heizkosten mit einer neuen Fassadendämmung

Die Sanierung der Fassade wird u.a. durch die KFW gefördert

Fassadendämmung in Ingolstadt anbringen lassen

Bild: Dämmung an der Außenwand spart Energieverbrauch und Geld

Die Firma Bossmann GmbH ist seit Jahren der Spezialist im Raum Ingolstadt, wenn es um das Thema Fassadensanierung und Fassadendämmung geht. Wir beraten Sie gern und unterbreiten Ihnen einen genauen Kostenvoranschlag. In diesem sind alle Arbeiten und Materialien inkludiert.

Farbliche Akzente mit der Fassadenfarbe setzen und Energie sparen

Die Fassade muss nicht nur der Optik dienen, sondern das Haus vor äußeren Einflüssen schützen. Wind und Wetter dürfen der Fassade nichts anhaben können. Durch eine optimale Dämmung wird auch Energie gespart. Bei einer Fassadendämmung wird oft auch zugleich die Farbe des Hauses geändert. Diese muss an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Sie darf nicht zu grell sein, denn das wirkt störend. Die neuen Fenster, die im Rahmen der Sanierung eingebaut werden, sollten luft- und lärmdicht sein. Standard sind Fenster mit einer 2- oder 3-fachVerglasung. Bei den Fensterrahmen werden Materialien wie Holz oder Kunststoff verwendet. Sie garantieren lange Haltbarkeit und können farblich an die Fassade angepasst werden.

Beim Sanieren muss die Energiesparverordnung beachtet werden

Die Energiesparverordnung sieht vor, dass bei einer Fassadensanierung eine Dämmung eingebracht werden muss. Sobald die Außenseite eines Hauses mit einer Verschalung aus Platten versehen ist, tritt die EnEV 2014 in Kraft. Die Isolierung muss einen bestimmten U-Wert erreichen. Welcher das genau ist, darüber weiß der Fachmann Bescheid. Er wird die entsprechende Dämmung im Rahmen der Sanierung vorschlagen. Es gibt eine Ausnahme von der Verordnung, nämlich denkmalgeschützte Objekte. Bei diesen darf die Fassade keinesfalls verändert werden. Auch mit dieser Thematik ist unser Fachmann vertraut.

Denken Sie daran, die Förderung rechtzeitig zu beantragen

Wenn Sie Ihr Eigenheim renovieren möchten, können Sie eine Förderung beanspruchen. Sofern keine Außendämmung vorhanden ist, müssen Sie diese im Rahmen der Sanierung aufbringen lassen. Die Höhe der KfW-Förderung beträgt 10 % der Kosten für die Sanierung, jedoch höchstens 5.000 Euro. Wird für die Fassadensanierung ein Kredit aufgenommen, wird ein Tilgungszuschuss von 27,5 % der Kreditsumme gewährt. Der Höchstbetrag des Zuschusses ist 27.500 Euro. Förderungen oder Zuschüsse müssen vor Sanierungsbeginn beantragt werden.

Für die Außendämmung muss einiges vorbereitet werden

Um eine Fassadendämmung aufzubringen, müssen alle losen Teile entfernt werden. Einige Teile dürfen nicht mit Nässe in Berührung kommen, diese werden abgedeckt. Es muss ebenfalls genau darauf geachtet werden, ob der Untergrund zu der aufzubringenden Isolierung passt. Gegebenenfalls muss vorher eine spezielle Grundschicht aufgebracht werden.

Wann soll saniert werden?

Der ideale Zeitpunkt, um eine Außendämmung anzubringen, sind die wärmeren Monate. Der Kleber muss gut aushärten können und darf nicht einfrieren. Im Rahmen der Fassadensanierung werden meistens neue Fenster eingebaut. Während dieser Zeit dringt Luft in das Haus oder in die Wohnung. Darum ist der perfekte Zeitpunkt zur Sanierung der Sommer. Schon im ersten Winter danach macht sich die Isolierung bezahlt, die Heizkosten werden gesenkt.

Vergessen Sie die Dachdämmung nicht

Über das Dach geht viel Wärme verloren, da die Wärme nach oben steigt. Es ist anzuraten, gleichzeitig mit der Fassadendämmung auch das Dach zu isolieren. Später besteht noch die Möglichkeit, sofern die Räumlichkeiten es zulassen, das Dachgeschoss zu einem Wohnbereich auszubauen. Somit wären diese Vorbereitungen schon einmal ohne viel Mehraufwand erledigt.

Welches Material eignet sich für die Dämmung?

Unser Fachmann berät Sie gern bezüglich der zur Verfügung stehenden Materialien. Es gibt Styroporplatten sowie Platten aus Hanf oder Stroh. Für jedes Haus wird das Material individuell angepasst. Die Produkte haben eine unterschiedlich starke Wärmedämmung, daher spielt auch die Energiesparverordnung bei der Auswahl eine Rolle.

Bestens betreut in Sachen Sanierung mit der Bossmann GmbH

Wir sind für Sie da, wenn Sie eine Fassadensanierung brauchen. Ein Mitarbeiter besucht Sie gern und berät Sie über die Möglichkeiten und Kosten. Er kennt sich auch bei den Voraussetzungen für eine Förderung aus und ist Ihnen gern in allen Belangen behilflich. Es versteht sich von selbst, dass wir für den An- und Abtransport sämtlicher anfallender Materialien und Altlasten sorgen.

Wohnraum von innen dämmen

Bild: Innendämmung bei Wohnraum – Schema vom Aufbau

Rufen Sie uns an: 089 – 74 41 94 35 oder nehmen Sie über unser Formular Kontakt mit uns auf. Alles Weitere zur Dämmung und Sanierung besprechen wir dann im Detail.