Treppen 2020-03-03T06:45:06+01:00

Treppenbau Ingolstadt

Ob Betontreppe oder Holztreppe – wir fertigen Treppen auf Maß

Meine alte Treppe sollte erneuert werden

Treppensanierung im Haus in Ingolstadt – vorher / nachher

Bild: sanierte Treppe mit Holzbelag – vorher / nachher

Wenn Ihre alte Treppe nicht mehr so schön ist wie am ersten Tag, lassen Sie sie von uns, der Bossmann GmbH in Ingolstadt, erneuern oder renovieren. Wir sind der Spezialist, wenn es um Holz- oder Betontreppen geht. Ihre neue Treppe wird perfekt in den Wohnbereich integriert.

Das sind die Hauptgründe für eine neue Treppe

Die alte Holztreppe passt nicht mehr zu den neu angeordneten Räumlichkeiten oder leidet an Altersschwäche, die Stufen und auch das Geländer zeigen entsprechende Spuren. Das sieht nicht mehr schön aus und im Wohnbereich wirkt das ziemlich störend. Ebenfalls der Sicherheitsaspekt muss beachtet werden, schnell rutscht man auf verschlissenen Stufen aus und kann sich verletzten. Es fällt die Entscheidung, eine neue Treppe einbauen zu lassen. Mit der neuen Treppe kann, dank unterschiedlicher Formen, auch Platz geschaffen werden. Außerdem kann der neue Aufgang an den vielleicht mittlerweile veränderten Wohnstil angepasst werden.

Welche der sieben Treppenformen passt?

Beim Treppenbau werden insgesamt sieben Formen unterschieden. Gewendelte Treppen können halb-, viertel- oder zweiviertel gewendelt sein. Die weiteren Arten sind geradläufige Treppen, Spindeltreppen, Podesttreppen oder Bogentreppen. Sehr platzsparend ist eine Spindeltreppe. Etwas mehr Raum hingegen benötigt ein geradläufiger Stiegenaufgang. Der darunter entstehende Platz bietet wiederum mehr Staufläche.

Die Treppe wird nach Wunsch erneuert

Nicht immer ist es erforderlich, die gesamte Treppe zu tauschen. Sind nur die Stufen abgenutzt, so reicht es aus, wenn nur diese erneuert oder abgeschliffen und anschließend versiegelt werden. Dabei muss nicht die aktuelle Farbe beibehalten werden, ein Stilwechsel ist ohne Weiteres möglich. Der Handlauf wird auf Kundenwunsch selbstverständlich auch ausgetauscht, damit er mit der neuen Treppe eine Einheit bildet.

Ein Treppentausch ist unkompliziert

Der Treppentausch ist recht unkompliziert. Ein Fachmann misst bei Ihnen die alte Treppe aus und berät Sie, welche Treppenart für Sie geeignet ist. Danach wird die Beton- oder Holztreppe vom Meisterbetrieb angefertigt und bei Ihnen eingebaut. Eventuell müssen Stemmarbeiten durchgeführt werden, das kommt jedoch ganz auf das neue Treppenmodell an, welches Sie sich ausgesucht haben.

Holz, Stahl oder Beton – Welches Material passt perfekt?

Zur Auswahl stehen Treppen aus Holz, Stahl oder Beton. Für den Innenbereich ist eine Holztreppe perfekt geeignet. Hartholzarten, wie beispielsweise Ahorn, Buche und Esche, sind sehr strapazierfähig und hell. Einen dunkleren Ton haben Eiche und Nuss. Beinahe weiß ist Ahorn und Kirsche hat einen leicht rötlichen Ton. Gerne wird auch Beton für eine Treppe verwendet. Meist wird sie eingebaut, wenn Brandschutzmaßnahmen besonders beachtet werden müssen. Jede Betontreppe benötigt eine Trittschalldämmung. Sie lässt sich geschickt so verkleiden, dass man nicht mehr sieht, dass es sich um eine Treppe aus Beton handelt. Die einfachste Möglichkeit ist es, sie zu lackieren. Hingegen mehr Aufwand ist eine Verkleidung aus Holz.

Auf die CE-Kennzeichnung muss geachtet werden

Sicherheit ist bei Treppen enorm wichtig, denn sie müssen einiges an Gewicht tragen können. Jeder Aufgang braucht eine CE-Kennzeichnung. Das bedeutet, dass die notwendigen Sicherheitsstandards gewährleistet werden. Die Treppe wurde vor der Auslieferung umfassend auf alle Sicherheitsaspekte hin überprüft. Erst wenn sie den Test bestanden hat, wird sie dem Kunden übergeben. Die Treppen, die von einem Fachbetrieb nach Maß hergestellt wurden, brauchen die ETA, die European Technical Approval. Es handelt sich dabei um eine technische Zulassung, die der Betrieb bekommt, wenn die Treppe nach den Sicherheitsvorgaben gefertigt wurde. Der Hersteller muss jährlich an Schulungen und Fortbildungen teilnehmen, in denen er über den neuesten Stand der Technik bezüglich Treppenproduktion informiert wird. Nur Tischler und Handwerker des Zimmereigewerbes dürfen Treppen anfertigen.

Ihre neue Treppe kommt von uns

Sie sind in Ingolstadt oder Umgebung zu Hause und wollen eine neue Holztreppe oder eine Treppe aus Beton? Dann sind wir genau Ihr richtiger Ansprechpartner. Einer unserer Fachleute kommt zu Ihnen und macht sich ein Bild über die Gegebenheiten. Er empfiehlt Ihnen, welche Treppe am besten in Ihren Wohnbereich passt. Sie wählen das Material aus, der Rest ist unsere Aufgabe. Von der Planung über die Fertigung bis zur Montage und Endreinigung bekommen Sie von der Bossmann GmbH alles aus einer Hand. Für uns ist es ebenfalls selbstverständlich, dass wir auch die Entsorgung Ihrer alten Treppe übernehmen.

Treppe vor der Sanierung

Bild: Treppe vor der Sanierung

Wenden Sie sich telefonisch 089 – 74 41 94 35 oder schnell und unkompliziert über das Kontaktformular an uns und schon bald ziert eine neue und sichere Treppe Ihre Wohnung.